Minderheitsbeteiligung

Axel Springer steigt bei US-Nachrichtenplattform ein

Berlin. Das Medienhaus Axel Springer („Bild“, „Die Welt“) baut sein US-Geschäft weiter aus. Mit der Übernahme einer Minderheitsbeteiligung an der Nachrichtenplattform Mic.com erweitere Springer sein Portfolio englischsprachiger Medienangebote, teilte der Konzern am Mittwoch in Berlin mit. Das Start-up richte sich vor allem an die 18- bis 34-Jährigen. Der Einstieg bei Mic.com sei Teil einer aktuellen Finanzierungsrunde von insgesamt 17 Millionen US-Dollar.