Führungskraft

Julia Encke wird neue „FAS“-Literaturchefin

Frankfurt.  Julia Encke wird am 1. Juni Literaturchefin der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ („FAS“). Sie folgt auf Volker Weidermann, der zum „Spiegel“ wechselte. Encke begann ihre journalistische Laufbahn 1998 bei der „FAZ“. Nach einer Hospitanz im Feuilleton schrieb sie dort bis 2001 als freie Literaturkritikerin. Anschließend arbeitete sie im Feuilleton der „Süddeutschen Zeitung“. Seit 2005 ist sie freie Mitarbeiterin im „FAS“-Feuilleton.