ARD startet Schwerpunkt zum 70. Jahrestag der Auschwitz-Befreiung

München. Zum 70. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz am 27. Januar gibt es in der ARD einen Programmschwerpunkt mit mehreren Sendungen. So spricht Günther Jauch in seinem Sonntagstalk am 25. Januar mit Auschwitz-Überlebenden. Die Reportage „Ich fahre nach Auschwitz“ läuft am 26. Januar um 22.45 Uhr. Autorin Gesine Enwaldt begleitet darin Jugendliche aus Breisach und Stadthagen sowie Polizisten aus Hamburg auf ihren Reisen zur Gedenkstätte.

Im Anschluss ist ab 23.30 Uhr die internationale Koproduktion „Night Will Fall“ zu sehen. Sie zeigt, wie die Alliierten das Grauen in den Konzentrationslagern dokumentarisch aufbereiten wollten, ihr Projekt aber aufgaben. In der Nacht vom 26. auf den 27. Januar läuft „7 Tage ... Auschwitz – Ein musikalisches Experiment“. Die Dritten Programme und die Radioprogramme der ARD ergänzen den Schwerpunkt durch weitere Filme und aktuelle Berichte mit regionalen Bezügen.