Fragen an die Vergänglichkeit

Drama Regisseurin Anne Lenk erzählt Elfriede Jelineks „Winterreise“ mit einem generationenübergreifenden Frauenensemble und viel Schubert-Musik. Das Bild des ziellosen Wanderers dient als Symbol für Erfahrungen von Vertreibung, Lebenssehnsucht und Todesrealität.

„Winterreise“ Premiere So 18.1., 19.00, Thalia in der Gaußstraße (S Altona, Bus 2), Gaußstraße 190, Karten: 26,-: T. 32 81 44 44; www.thalia-theater.de