Ein zerrissenes Ex-Paar

Nach zehn Jahren sehen sich eine Frau und ein Mann wieder – auf einem Friedhof. Dort liegt ihr Sohn, der bei einem Unfall starb. Der Mann, jetzt in Frankreich vor neuen Vaterfreuden, hatte seine Ex-Frau nach dem Schicksalsschlag verlassen, weil er keine Perspektive mehr sah. Sie kann den Gedanken an ein neues Leben nicht ertragen, fühlt sich verlassen und doppelt gestraft. Beim Treffen versuchen sie, ihre Geschichte für sich neu zu sortieren.

„Gift. Eine Ehegeschichte“ heißt das Stück der Autorin Lot Vekemans, das 2010 in den Niederlanden mit einem Theaterpreis ausgezeichnet wurde. Nachdem es im November als Gastspiel des Deutschen Theaters beim Hamburger Theaterfestival auf St. Pauli mit Dagmar Manzel und Ulrich Matthes begeisterte, hat es jetzt im Ernst Deutsch Theater Premiere (Regie: Wolfgang Stockmann). Die Hamburger Schauspielerin Nina Petri und Nicki v. Tempelhoff, zuletzt in „Die lächerliche Finsternis“ im Thalia Gaußstraße zu sehen, geben das zerrissene Paar.

„Gift“ Premiere Do 15.1., 19.30, bis 15.2., Ernst Deutsch Theater (U Mundsburg), Friedrich-Schütter-Platz 1, Karten zu 20,- bis 39,- unter T. 22 70 14 20; www.ernst-deutsch-theater.de