The Beatles

Von „My Bonnie“ bis „You Know My Name“

Ein neues Buch über die Beatles erzählt die Geschichte aller Songs der Pop-Pioniere. Auch die Hamburger Jahre kommen vor - mit der legendären Live-Aufzeichnung aus der Friedrich-Ebert-Halle.

Ganz sicher gibt es zu fast jedem Aspekt der Beatles-Geschichte mittlerweile vertiefende Monografien, von den Anfängen in Liverpool, dem Durchbruch in Hamburg 1961, der Weltkarriere, der spirituellen Phase bei Guru Maharishi Mahesh Yogi in Indien, der schmerzhaften Zeit der Trennung 1970. Da bleiben wenig Wünsche offen.

Eine komplette Werkschau gab es bislang jedoch nicht. Das neue Buch „Beatles Total“, das der Verlag Delius Klasing im Oktober als deutsche Übersetzung eines französischen Originals vorgelegt hat, schließt diese Lücke nun. Es nähert sich der berühmtesten Band der Welt ausschließlich über ihre Lieder. Auf 672 Seiten bietet das Buch eine Werkschau über die Entstehungsgeschichte jedes einzelnen Songs, den die Beatles eingespielt haben: von „My Bonnie“ , einer Life-Aufzeichnung aus der Hamburger Friedrich-Ebert-Halle im Juni 1961 noch mit Tony Sheridan als Sänger und Pete Best am Schlagzeug, bis zur Aufzeichnung von „You Know My Name“ im April 1969 in den Londoner Abbey-Road-Studios.

Das Buch ist eine schöne Übersicht, zum Stöbern auch für alle geeignet, die nicht viel über die Beatles wissen. Das umfangreiche Werk des französischen Musikers, Autors und Produzenten Jean-Michel Guesdon und des Schriftstellers und Chronisten Philippe Margotin wird eingeleitet von einem Vorwort der US-Rocksängerin Patti Smith.

„Ticket To Ride“ als Remineszenz an die Hamburger Jahre

Die Hamburger Jahre kommen, in der chronologischen Ordnung zu Beginn des Buches, nur am Rande vor, sie tauchen aber hier und da in den Anekdoten zur Geschichte der einzelnen Songs und ihrer Titel wieder auf. Woher der Titel „Ticket to Ride“ aus dem Album „Help“ von 1965 stammt, ist demnach umstritten. Eine Version, die im Buch angeboten wird, lautet: John Lennon ließ sich von seiner Erinnerung an die Hamburger Jahre an die Zeit der Band rund um die Reeperbahn dazu inspirieren. „Ticket to ride“ habe man die Arbeitserlaubnis genannt, die die Hamburger Gesundheitsbehörden den Prostituierten ausstellten.

Jean-Michel Guesdon, Philippe Margotin: „Beatles Total“. Delius Klasing Verlag. 672 S., 49,90 Euro