Russische Familientragödie

Theater Dieter Giesing inszenierte in den 1970er-Jahren schon am Schauspielhaus. Nun kehrt er mit Maxim Gorkis „Wassa Schelesnowa“ an die alte Wirkungsstätte zurück. Maria Schrader übernimmt die Titelrolle der Wolga-Reederin, die um die Existenz ihrer Familie kämpft.

„Wassa Schlesesnowa“ Premiere Fr 17.10., 20.00, Schauspielhaus (U/S Hbf.), Kirchenallee 39, Karten zu 15,- bis 65,-: T. 24 87 13; www.schauspielhaus.de