Die jungen Beatles kommen

Was ist über die Beatles nicht schon geschrieben und erzählt worden? Vieles, aber noch längst nicht alles. Der Film „Backbeat“ von 1994 etwa drehte sich um die frühen Jahre, als die „Fab Four“ noch als Quintett erstmals nach Hamburg kamen. Die Story läuft seit einigen Jahren als Musical in London.

Wenn schon nicht in Liverpool, so sollte es doch in ihrer zweiten Heimat spielen, dachten sich die Chefs des Altonaer Theaters und zeigen „Backbeat – Die Beatles in Hamburg“ als deutsche Erstaufführung. Franz-Joseph Dieken inszeniert mit überwiegend jungen Schauspielern Szenen der Jahre 1960 bis 1962, als die noch unbekannten Musiker im Indra und Kaiserkeller auf St. Pauli spielten. Im Mittelpunkt steht neben der Musik mit Titeln wie „I Saw Her Standing There“ und „Love Me Do“ der Konflikt zwischen John Lennon und Stuart Sutcliffe. Beide buhlten um die Fotografin Astrid Kirchherr, Schöpferin der legendären „Pilzköpfe“.

„Backbeat – Die Beatles in Hamburg“ Premiere So 27.7., 19.00, dann 31.7.–31,8., Altonaer Theater (S Altona), Museumstr. 17, Karten zu 16,80 bis 46,- unter T. 39 90 58 70; www.altonaer-theater.de