Meine Party

Hip-Hop-Party mit Doggfather

Statt im Stadtpark live zu rappen, legt Snoop Dogg aka Snoopadelic im H1 auf

Einem alten Hund kann man eben keine neuen Tricks mehr beibringen: Das war unser Fazit nach dem Konzert von Snoop Dogg (Foto: Newscom) 2011 im Stadtpark. „I Wanna Rock“ rief der kalifornische Ober-Pimp, feierte eine Hip-Hop-Party der ganz alten Schule und blickte lässig auf das Meer winkender Arme, die 3500 Hamburger Fans unermüdlich schwangen wie Flugzeugträger-Einweiser.

Dieses Jahr sollte der Doggfather eigentlich am 25. Juli erneut mit seiner Crew in den Stadtpark stolzieren, aber das Konzert wurde abgesagt. Dafür verwandelt sich Snoop Dogg in sein Alter Ego DJ Snoopadelic und legt im Wandsbeker Club H1 auf, übrigens nicht als Ausweichtermin, auch dieser Auftritt steht schon länger fest. Und ein Blick auf das angekündigte Gepäck inklusive Mikros lässt darauf schließen, dass Snoop mehr als nur ein DJ-Set im Sinn hat. Denn eine Party ist eine Party – „Nobody Does It Better“.

Snoop Dogg aka DJ Snoopadelic Fr 25.7., 22.00, H1 Club (UWartenau), Conventstraße 8, Karten 35,-; www.h1club.com