Prominente Autoren und ihr frischer Lesestoff

| Lesedauer: 2 Minuten

Das Harbour Front Festival stellte sein diesjähriges Programm vor

Hamburg. David Safier, Sven Regener, Stewart O’ Nan, Bernhard Schlink, Martin Walser: Die sechste Ausgabe des Harbour Front Festivals ist hochkarätig besetzt. Und sie unterscheidet sich von den Vorgängerinnen, denn Hamburgs großes Literaturfest dauert diesmal einen ganzen Monat – vom 10. September bis zum 7. Oktober. Die Hochphase erstreckt sich über zwölf Tage bis zum 21. September, im Anschluss finden bis in den Oktober hinein Veranstaltungen mit unter anderen Daniel Kehlmann, Dora Heldt und Frank Schätzing statt.

Das Festival ist längst etabliert und zielt auf ein größeres Publikum – was sicherlich auch an populären Autoren wie Hellmuth Karasek liegt. Auch unter den Lesenden befinden sich mit den Schauspielern Christoph-Maria Herbst und Peter Lohmeyer namhafte Gäste. Die Leseorte liegen zum größten Teil am Hafen. Jan Philipp Reemtsma etwa lädt am Baumwall zum Muhammad-Ali-Themenabend, David Safier liest in St.Katharinen. Aktrice Andrea Sawatzki stellt ihren neuen Roman „Von Erholung war nie die Rede“ vor. Mit Robert Seethaler und Lucy Fricke kommen vielversprechende deutschsprachige Autoren. Die Rubrik „Bestseller“ vertritt zum Beispiel Daniel Glattauer. Eine literarische Frischzellenkur versprechen die Debütantensalons mit acht Autoren, von denen einer am Ende den Klaus-Michael-Kühne-Preis erhält. Es gibt wie gehabt die Sektion „Krimi“ (unter anderem mit Jan Costin Wagner) und ein Kinderprogramm.

Eine prominente Rolle spielt der Hamburger Finn-Ole Heinrich: Er ist der Nachfolger Rafik Schamis als Träger des „Hamburger Tüddelbands“. Das ehrt den besten Geschichtenerzähler und wurde unter der Schirmherrschaft von Christine Kühne 2013 zum ersten Mal vergeben. Gewählt wurde Heinrich („Räuberhände“) nach einer Vorauswahl von Hamburger Schülern. Das „Tüddelband“ beruht also auf der Expertise und dem Geschmack junger Leser. Nach dem Rückzug des Hauptsponsors und dem gleichbedeutenden Wegfall der Vattenfall-Lesetage ist das Harbour Front Festival das einzige große Literaturfest in Hamburg. Es zählt jährlich mehr als 20.000 Besucher.

Der Karten-Vorverkauf startet heute. Alle Informationen unter www.harbourfront-hamburg.com

( (tha) )