Meine Party

Ist es hell, geht es immer weiter

Flash Music Festival mit Rampue und Kölsch im Uebel & Gefährlich

Bauen sie eine Rampe auf, ich kann das Gerät nicht mehr bremsen“, dieses Zitat aus Deichkinds „Limit“ ist immer schnell zur Hand, wenn der Berliner Beatbastler Rampue (Foto: Audiolith) am Werk ist. Obwohl vom klassischen, minimalen Berliner Electro-Stil geprägt, verzichtet Rampue auf bpm-Hektik und gibt lieber seinen präzisen stimmungsvollen Arrangements Raum und Zeit.

Beim Flash Music Festival am 8.Juni im Uebel & Gefährlich trifft Rampue mit seinen Audiolith-Kollegen Davidé und Gimmix auf Kölsch alias Rune Reilly Kølsch. Dieser in der Freistadt Christiana geborene, dynamisch-dänische Zündstoff des Kölner Kompakt-Labels begeisterte im Vorjahr mit der LP „1977“ – die definiert Techno des 21. Jahrhunderts und wagt mit Tracks wie „Der Alte“ gern den Sprung auf den Disco-Floor. Das pumpt Blut in die Beine für mehr Ausdauer. Wenn es hell ist, ist noch lange nicht Schluss.

Flash Music Festival So 8.6., 23.45, Uebel & Gefährlich (U Feldstraße), Feldstr. 66, Karten ab 10,- im Vorverkauf; www.flashmusicfestival.de