Wer kann dazu schon nø sagen

„Ah, Santigold“, dachten wir, als wir „Glass“ in einer Modekettenfiliale hörten. Aber die Musikerkennungs-App war schlauer: Mø alias Karen Marie Ørsted aus Odense ist die Sängerin dieses Electro-Pop-Perlchens. Das dazugehörige Debütalbum „No Mythologies To Follow“ räumte im März in ihrer dänischen Heimat ab, das sollte man sich auch südlich der Grenze merken.

Mi 23.4., 21.00, Uebel & Gefährlich (U Feldstraße), Feldstraße 66, Karten zu 17,50 im Vvk.; www.momomoyouth.com