Tina Teubner zeigt Grenzen

Kabarett ist ein Testosteron-geprägtes Revier. Wo sie sind, die starken (Bühnen-)Frauen? Im Fall von Tina Teubner am Wochenende endlich mal wieder in Hamburg. Spätestens nach der Ehrung mit dem Deutschen Kleinkunstpreis 2010 in der Sparte Chanson ist die in Witzenhausen (!) geborene blonde Hessin eine, an der man(n) nicht vorbeigehen kann – zumindest nicht, ohne stehenzubleiben und hinzuhören.

Mit Programmen wie „Nachtwut“, „Aufstand im Doppelbett“ oder „Stille Nacht bis es kracht“ hat sich die verhinderte Musiktherapeutin und Ex-Geigerin des Schauspielhauses Düsseldorf in der deutschsprachigen Szene einen Namen gemacht. Auch in ihrer bereits 13. Show komponiert Tina Teubner Lieder, Kabarett und Unfug zu einem Gesamtkunstwerk. „Ich habe den Impuls, Leuten zu sagen, wie es rund laufen kann zu Hause – in meinem neuen Programm sogar mehr als sonst“, sagt sie. Zu erleben mit ihrem „Lieblingspianisten“ Ben Süverkrüp im Polittbüro.

„Männer brauchen Grenzen“ HH-Premiere Sa/So 12./13.4., jew. 20.00, Polittbüro (U/S Hbf.), Steindamm 45, Karten zu 15,-/erm. 10,-: T. 28 05 54 67