Das Orchester ist der Star

Dreimal im Jahr, im Frühling, im Sommer und im Herbst, präsentiert das Landesjugendorchester (LJO) Hamburg die Ergebnisse seiner regelmäßigen Probenarbeit in öffentlichen Konzerten in der Laeiszhalle. Am 12. Oktober kommen die von der Kulturbehörde finanzierten Nachwuchssinfoniker besonders gut vorbereitet auf die Bühne. Denn vor dem Heimspiel geben sie zwei Konzerte anderswo, bei denen sie noch an letzten Feinheiten des Programms arbeiten können.

Auf der Musikakademie Schloss Weikersheim in Baden-Württemberg probt das LJO seit dem 3. Oktober unter der Leitung seines Chefdirigenten Fausto Fungaroli ein gewohnt ehrgeiziges Programm. Strawinskys „Pulcinella“-Suite als Entree, anschließend Maurice Ravels Orchesterfarbenzauber „Pavane pour une infante défunte“ und, als großer sinfonischer Brocken für die zweite Halbzeit, Beethovens Siebente. Beim LJO zieht kein Solist das Publikum. Das Orchester ist der Star.

Landesjugendorchester Sa 12.10., 20.00, Laeiszhalle (U Gänsemarkt) Johannes-Brahms-Platz, Tickets zu 16,- (erm. 8,-) unter T. 35 76 66 66