Autoren helfen Buchhändlern

Worte können Wasser nicht aufhalten, aber wortmächtige Autoren können mit ihrer Wortflut die Not nach der Wasserflut lindern. Angeregt durch das Aktionsbündnis „Autoren helfen Buchhändlern“ hat die Hamburgerin Gabriella Engelmann einen großen Benefiz-Leseabend organisiert. Die Einnahmen sollen Buchhändlern zugute kommen, die durch die Flut in diesem Sommer in Not geraten sind.

Drei (Buch-)Abteilungen gliedern den Marathon-Abend in der Buchhandlung Heymann: Zum Thema „Die Liebe ist ein seltsames Spiel“ lesen Anne Hertz, Jana Voosen, Janna Hagedorn, Kirsten Rick, Philip Tamm und Birgit Hasselbusch. Für „große Gefühle“ und „Spannung pur“ sorgen Peter Prange, Laura Walden, Micaela Jay sowie Arno Strobel und Zoë Beck. Und „Das Glück einer Reise“ beschreiben u. a. Meike Winnemuth, Maiken Nielsen und Dora Heldt. Alle Autoren verzichten auf Honorar.

Autoren als Fluthelfer So 25.8., 17.00, Buchhandlung Heymann (U Kellinghusenstr.), Eppendorfer Landstraße 77, Eintritt 30,- inkl. Getränke unter T. 23 80 16 96

( (kaf) )