Lettische Klavier-Abenteuer

Beim Schleswig-Holstein Musik-Festival gibt es immer mal wieder Abenteuerliches zu erleben. Bestes Beispiel ist Vestard Shimkus. Der lettische Pianist kombiniert vielfältige Epochen und Stile. Er spielt Wagner-Kompositionen in Klavierfassungen dreier Bearbeiter: Franz Liszt („Spinnerlied“ aus „Der fliegende Holländer“), Glenn Gould („Siegfried-Idyll“) und sich selbst mit „Isoldes Liebestod“ aus „Tristan und Isolde“.

Im Booklet seiner Wagner-CD schildert Shimkus den Kompositionsprozess: „Ich hörte mir dafür wieder und wieder eine Orchesteraufnahme der Opernszene an und ließ mich so lange von der Orchestrierung inspirieren, bis ich genau wusste, wie ich sie am besten auf die fantastischen Möglichkeiten des Konzertflügels umsetzen konnte.“ In Reinbek und Bad Segeberg gibt er zudem einen frech-frivolen Charleston, eine Beethoven-Sonate, Klaviertranskriptionen Wagnerscher Opern und eine meditativ zarte Landschaftsimpression von Peteris Vasks.

Vestard Shimkus Mi 14.8., 20.00 Schloss Reinbek (S Reinbek) u. Do 15.8., 20.00, St. Marienkirche Bad Segeberg, Karten zu 10,- bis 35,-: T. 0431/23 70 70