Symphoniker huldigen Amerika

Klassik Offen gegenüber Neuem waren und sind nicht nur die Menschen in Amerika, sondern auch die Hamburger Symphoniker. Das zeigt sich Jahr für Jahr bei ihren Rathauskonzerten. Ob drinnen oder draußen, das vierte Konzert des Sommers steht unter dem Motto „American Dream“. Unter der Leitung des Dirigenten David Porcelijn stehen Ives’ Variationen von „America“, Dvoráks Symphonie Nr. 9 „Aus der Neuen Welt“ und Coplands Konzert für Klarinette auf dem Programm. Solist ist Andreas Ottensamer.

„American Dream“ Mi 17.7., 19.30 Rathaus-Innenhof oder Börsensaal (U Rathaus, U/S Jungfernstieg), Rathausmarkt, Karten zu 26,- unter der HA-Tickethotline T.30 30 98 98