Musikalisch unterhalten von Chanson bis Klassik

Die Gespräche werden eingebettet in ein unterhaltsames Rahmenprogramm. Besucher der Eröffnung kommen in den Genuss der Hamburger Chansonnière Anna Depenbusch. Auch auf ihrem inzwischen vierten Album „Sommer aus Papier“ hält sie vorzüglich die Balance zwischen Pop und Jazz. Live legt sie noch eine Extraportion Sternenstaub auf ihre verzaubernden Klänge. Dreimal im Laufe des Nachmittags (17 Uhr, 18.10 Uhr, 19.15 Uhr) sorgt außerdem die Bucerius Big Band im Innenhof für Swing und gute Laune. In der Rubrik „Klang“ improvisiert am späten Abend (22.30 bis 23.15 Uhr) der Komponist Karol Beffa zu Melodien aus dem Publikum. Der Pianist ist ein Vertreter der Neuen Französischen Schule. Bei öffentlichen Auftritten präsentiert er nicht nur Eigenkompositionen, er begleitet Stummfilme und gilt als Meister der Improvisation.

( (asti) )