Mit Hamburger Poesie in die Nacht entlassen

Wer den ganzen Tag Gesprächen gelauscht hat, bis die Gedanken Purzelbäume schlagen, weiß es zu schätzen, mit Poesie in die Nacht entlassen zu werden. Ortrud Gutjahr, Felicitas Hoppe, Michael Göring und Karsten Schmidt geben ausgewählte Hamburger Gedichte mit auf den Weg.

Die Literaturwissenschaftlerin Gutjahr hat Bücher zu Hamburger Theaterinszenierungen veröffentlicht. Felicitas Hoppe gilt mit Erzählbänden wie „Picknick der Friseure“ (1996) als große Fabuliererin. Beide berichten mit Literaturhaus-Chef Rainer Moritz in „Wenn Drei eine Reise tun...“ zuvor über Aufbrüche in die Ferne. Literaturwissenschaftler Michael Görin legte mit „Der Seiltänzer“ (2011) ein Romandebüt über Missbrauch im Priestermilieu vor. Auch der Jurist Karsten Schmidt ist ein ausgewiesener Literaturliebhaber. Vier Persönlichkeiten, die, moderiert von Rainer Moritz, einen wundervollen Abschluss versprechen.

„Wenn Drei eine Reise tun…“ 22.30 bis 23.15, „Dichter Regen – In die Nacht entlassen...“ 23.30 bis 24.00, jew. Auditorium maximum

( (asti) )