Virtuelles Archiv

„Europeana 1989“ sammelt Geschichten eines Jahres

Leipzig. Unter dem Titel „Europeana 1989“ werden auf einer Internetplattform künftig persönliche Geschichten, Fotos, Videoaufnahmen und Tondokumente rund um das Jahr 1989 gesammelt. Wie die Deutsche Nationalbibliothek am Montag in Leipzig mitteilte, soll so ein internationales Archiv zur friedlichen Revolution entstehen, das zu Bildungs- und Forschungszwecken und aus persönlichem Interesse genutzt werden kann. Die Deutsche Nationalbibliothek gehört mit der Deutschen Kinemathek unter anderem zu den Partnern in Deutschland. Das Projekt startete am Wochenende mit einem Aktionstag in Warschau.