Wer? Wie? Was? Ausflug in die Sesamstraße

Altonaer Museum . Die deutsche Ausgabe der „Sesamstraße“ feiert ihren 40. Geburtstag mit einer Präsentation im Altonaer Museum. Nostalgiker müssen dabei leider auf ihre Helden, die legendären Muppet-Figuren von Jim Henson wie Ernie und Bert, Bibo, Oskar aus der Mülltonne, Kermit, Grobi und das Krümelmonster verzichten. Aus früherer Sendezeit hängt nur Samson, 35, in einer Originalkulisse in der Hängematte herum, Tiffy ist auch da. Gezeigt werden daneben flauschige Bildungsmonster der jüngeren Generation wie Rumpel, Feli Filu und Wolle, das Reporterschaf, 11, und Pferd.

Kuratorin Vanessa Hirsch vom Altonaer Museum sagte zur Eröffnung: „Natürlich hätte man zur Sesamstraße auch eine Ausstellung auf tausend Quadratmetern machen können.“ Leider kam es nicht dazu. Neben der Kulisse des „Sesamstraßen“-Ablegers „Möhre für Zwei“ laufen auf drei Monitoren „Sesamstraßen“-Highlights, das „Making of“ der „Sesamstraße“ und einige Folgen. Gleich neben dem Eingang zum Raum im zweiten Stock hängt eine kleine Fotogalerie mit Szenen aus 40 Jahren. Die Aufnahmen erinnern an frühe Folgen der amerikanischen „Sesamstraße“ und ihre Bewohner, zum BeispielHerrn Huber (Will Lee) der ein Lebensmittelgeschäft führte. Weitere menschliche Bewohner waren Bob (Bob McGrath), Gordon (Matt Robinson) und Susan (Loretta Long).

„Ein Ausflug in die Welt der Sesamstraße“ bis 16.3.2014, Di–So 10.00–17.00, Altonaer Museum (S Altona), Museumstr. 23, Eintritt 6,-, für Kinder frei