Kein Abriss!

Indie Noch pumpt das Molotow jede Woche alte Sounds und neue Helden aus dem Keller auf den Spielbudenplatz. Grund genug, „Ein Herz fürs Molotow“ zu zeigen und sich beim gleichnamigen Mini-Festival der Weidenallee-Reihe gegen den geplanten Abriss des umstrittenen Esso-Komplexes zu solidarisieren. Mit dabei sind Fuck Art, Let's Dance!, Der Ringer, Yesterday Shop, Kobito, Leoniden (Kiel), Sebastian Witte und der neue Mond, Der Dichte Fürst und Käfer K.

„Ein Herz fürs Molotow“ Sa 11.5., 19.00, Molotow (U St. Pauli), Spielbudenplatz 5, Karten zu 13,20 im Vorverkauf; www.molotowclub.com