Klassik

Das Ensemble Radar spielt Werke von Annette Schlünz

Akademie der Künste. Die deutsche Komponistin Annette Schlünz agiert mit ihren spartenübergreifenden Werken im In- und Ausland. Ihr Schaffen wird am heutigen Montag mit einem Porträtkonzert in der Akademie der Künste vorgestellt (19 Uhr, Klosterwall 23). Neben einer Lesung der Autorin Ulrike Draesner, die bereits eng mit Schlünz zusammenarbeitete, spielt das Ensemble Radar Stücke der Komponistin. Zudem ist Schlünz im Gespräch mit dem Komponisten Dieter Mack zu erleben. Der Eintritt kostet zwölf, ermäßigt acht Euro.