Kreativer Nachwuchs made in Hamburg

Hamburg. Die alte Rinderschlachthalle wird Standort der Jung von Matt Academy, einem neuen Schulungszentrum für Nachwuchswerber. Zum Frühjahrssemester 2014 nimmt die Akademie offiziell ihren Betrieb auf. Jährlich sollen 20 Jungtalente über einen Zeitraum von zwei Jahren in den Disziplinen digitaler Marketing-Kommunikation geschult werden. Der künftige Lehrplan setzt sich aus zwei Komponenten zusammen: theoretischen Inhalten, die von Dozenten in der Akademie vermittelt werden und erlebter Praxis im Agenturalltag.

Positive Lerneffekte erhoffen sich die Schulgründer von Praxisprojekten, die von Experten begleitet werden und den Ernstfall simulieren. Die Studenten lernen wie man ein Drehbuch für Computerspiele schreibt und soziale Netzwerke für Kampagnen nutzt.

Als Partner hat sich die 1991 in Hamburg gegründete Agentur Jung von Matt (JvM) die Hamburger Good School, eine Schule für digitalen Wandel, ins Boot geholt. Deren Leiterin, Simone Ashoff, wird Direktorin der JvM Akademie. Für die Ausbildung wird eine monatliche Studiengebühr von 800 Euro erhoben. Dieser Satz entspricht dem Gehalt, das die Studenten in ihren Agentur-Praxisblöcken erhalten. Zusätzlich sollen jedes Jahr drei Vollstipendien an die talentiertesten Bewerber vergeben werden. Das Bewerbungsverfahren für den ersten Jahrgang startet im November.