Krämers boshafte Abgründe

Chanson-Kabarett Seine furiose, in ein Crescendo ausartende Publikumsbeschimpfung "Deutschlehrer" (welche die Rechtschreibreform oder Bushido hätten verhindern können) hat Sebastian Krämer zu gewisser Popularität verholfen. In Chansons kämpft der Gewinner des Deutschen Kleinkunstpreises 2009 und Träger des Deutschen Kabarett-Sonderpreises 2012 auch im neuen Programm subtil-boshaft gegen "die Entmachtung des Üblichen" an.

"Tüpfelhyänen" HH-Premiere Fr 12.4., 20.00, Polittbüro (U/S Hbf.), Steindamm 45, Karten zu 15,-/erm. 10,- unter T. 28 05 54 67