Schriftstellerin Juli Zeh diskutiert zum Thema "Was ist Politik?"

Literaturhaus. Sie ist eine Frau, die ihre Gedanken in Wort und Schrift auszudrücken weiß und sich einmischt. Schon im Alter von 37 Jahren hatte sie zwei Studiengänge abgeschlossen und vier Romane geschrieben. Juli Zeh ist promovierte Juristin, Schriftstellerin und Mutter. In "Spieltrieb" schilderte sie, wie aus verhärteten Gymnasiasten Tyrannen werden, in ihrem 2012 erschienenen Roman "Nullzeit", wie schwierig es ist, den normalen Überforderungen durch Rückzug zu entkommen: "Der Mensch ist eben keine Insel." Nicht nur weil sie das Buch "Die Diktatur der Demokraten" geschrieben hat, kann Juli Zeh im "Philosophischen Café" des Literaturhauses einiges zum Thema "Was ist Politik? sagen. Reinhard Kahl moderiert.

"Philosophisches Café": Juli Zeh Di 26.3., 19.00, Literaturhaus (Bus 6, 172, 173), Schwanenwik 38, Karten zu 6,- bis 10,- unter T. 220 13 00 09

( (str) )