Buch und Film über den Völkermord durch die Roten Khmer

Abaton. Rithy Panh, geboren 1964, ist 13 Jahre alt, als die Roten Khmer seine Familie auslöschen. 30 Jahre nach dem Ende des Pol-Pot-Regimes, Panh ist inzwischen Regisseur, interviewte er den Folterchef von damals und drehte einen Dokumentarfilm über den Völkermord in Kambodscha. Von der Begegnung erzählt auch sein Buch "Auslöschung. Ein Überlebender der Roten Khmer berichtet", beides stellt er am heutigen Dienstag im Abaton Kino (Allende-Platz 3) vor. Die Lesung beginnt um 19 Uhr, der Film um 20.15 Uhr. Eintritt: je 4 Euro.

( (hpsg) )