The Busters feiern ihr Jubiläum mit Ska und Dr. Ring Ding

Fabrik. Madness, The Selecter und The Specials hießen jene englischen Bands, die den Ska Ende der 70er-Jahre nach Deutschland brachten. Weil Gutes, zumal in der Provinz, manchmal etwas länger dauert, formierten sich 1987 in Wiesloch The Busters. Aus dem Freizeitprojekt ist längst Deutschlands älteste, nicht aber eine altbackene Ska-Kapelle geworden.

Nach Auftritten beim Montreux Jazz Festival und in Venezuela bringt ihre Jubiläumstour "die Meister" aus dem Ländle wieder in die Fabrik. Dort hatte die zehnköpfige Band 2010 ihr "Konzert für die Ewigkeit" auf Doppel-DVD aufgenommen. Live jedoch geht die Musik von The Busters intensiver in die Ohren und Beine. Auch wenn ihre Bläser schon Farin Urlaub (Die Ärzte) bei dessen Projekt unterstützt haben, geht ihnen nicht die Puste aus. Zum Jubiläum sorgt Ska- und Reggae-Soundsystem-König Dr. Ring Ding als MC zusätzlich für heiße Rhythmen.

The Busters Fr 18.1., 21.00, Fabrik (S Altona), Barnerstr. 36, Karten zu 17,- im Vvk./Ak: 20,50