Premiere des Jahres: Live aus der Staatsoper

Live: "Die Walküre" - Wotan kränkelt (zweiter Aufzug)

Der zweite Akt beginnt mit Buhrufen aus den oberen Rängen. Der kranke Falk Struckmann als Wotan bewegt nur seine Lippen. Der Gesang aber kommt vom Ersatzmann neben der Bühne.

Wotans Machtzentrale Wallhall ein schlichtes Büro mit den Bühnen der beiden Spielstätten vom Ersten und Dritten Akt als Miniaturen. Falk Struckmann bewegt als Wotan nur die Lippen (lesen Sie mehr dazu im ersten Teil der Premiere) und überbetont dabei seine Gestik. Gesangsersatz Thomas J. Mayer nutzt seine Chance von links. Eine Stimme mit viel Potenzial, der man aber auch die Last des Moments anhört. Fricka (Jeanne Piland) keift ordnungsgemäß, doch unspannend. Der erste Auftritt von Deborah Polaski als Brünnhilde ist noch unspektakulär, ihre Klasse kommt bei der Todesverkündung zur Geltung. Stuart Skelton legt dort als Siegmund noch mächtig zu, bevor ihn sein Schicksal ereilt.

Video: Thomas Mayer - vom Aushilfs-Wotan zum Star der "Walküre"

Sie wollen jetzt mehr sehen? Hier geht’s zum Videoportal

Brünnhilde, die Befehlsverweigerin, flieht von der leer gefegten Bühne mit Sieglinde vor dem Zorn ihres Vaters.


Ordentlicher Applaus.

Lesen Sie hier den Bericht vom ersten Aufzug.

Werden Sie Abendblatt-Kritiker.
Hier können Sie Ihre Meinung zur "Walküre" schreiben!