Die Beatsteaks geben der Trabrennbahn am Sonnabend den Rest

Trabrennbahn. Der Herbst hat begonnen, da wird es auch Zeit für das Finale des diesjährigen "Hamburger Kultursommers" auf der Bahrenfelder Trabrennbahn. Und was Live-Bands betrifft, kommt tatsächlich die beste zum Schluss. Bereits 20-mal seien die Berliner Beatsteaks laut ihrem Sänger Arnim Teutoburg-Weiß bislang in Hamburg aufgetreten, zuletzt im März in der Sporthalle. Und egal wo sie spielten, ob im Logo oder in der Großen Freiheit 36: Stets brannte die Luft, wenn Fans und Band an einer meterlangen Pop-Punk-Songliste entlanghangelten, hüpften und tobten. Am heutigen Sonnabend werden es mehr als 10 000 sein, die dem Konzert-Areal im Luruper Bogen den verdienten Rest geben.

Beatsteaks, The Subways, Stompin' Souls Sa 3.9., 18.00, Trabrennbahn Bahrenfeld (Metrobus 3), Luruper Chaussee 30, Eintritt 38,- (Abendkasse); www.beatsteaks.org