Eine junge britische Sängerin stellt den Rekord der Beatles ein

London. Als die Londoner Sängerin Adele Adkins, 22, im März 2008 erstmals in Hamburg auftrat, gastierte sie noch im intimen Stage Club. Aber schon damals war abzusehen, dass die damals als neue Amy Winehouse gehandelte Britin für Höheres bestimmt war: nicht nur, weil von ihrem ersten Album "19" (2008) knapp drei Millionen Exemplare abgesetzt wurden.

Ein Blick auf die aktuellen britischen Charts zeigt es: Das neue Album "21" steht ganz oben an der Spitze und auch "19" kletterte kurz nach ihrem Auftritt bei den BRIT Awards wieder auf den vierten Platz. Bei den Singles dominiert Adeles "Someone Like You", auch hier ist sie mit "Rolling In The Deep" ebenfalls auf dem vierten Platz zu finden.

Zwei Alben und zwei Singles in den Top Fünf der UK-Charts - dieses Kunststück gelang zu Lebzeiten bisher nur den Beatles 1964 (John Lennon schaffte es 1981 posthum). Der Stage Club ist längst zu klein für Adele und auch ihr Konzert am 26. März im Docks ist natürlich längst ausverkauft.