Wettschuld

Chefdirigent Jeffrey Tate singt ein Lied

Hamburg. Heute Abend gilt's: Jeffrey Tate, Chefdirigent der Hamburger Symphoniker, löst seine Wettschuld ein. Weil er bei der Abendblatt-Wette im letzten Jahr auf den Sieg Brasiliens bei der Fußball-WM getippt hatte, es aber anders kam, tritt er heute nicht nur als Klavierbegleiter der großen englischen Sängerin Dame Felicity Lott in der Kleinen Laeiszhalle auf (19.30 Uhr), sondern singt auch selbst ein Lied. Das passt gut, denn der Abend mit Liedern von Oscar Straus, Coward, Rodgers, Messager und Yvain steht unter dem Motto "Leicht muss man sein".