Aufgeblättert

Ursprung der Wellness-Oasen

In Europa beschäftigt uns derzeit das Schicksal des Euro stärker als die Frage, was uns Europäer gemeinsam ist und jenseits der Wirtschaft zusammenhält. Einen hilfreichen und pragmatischen Beitrag zu dieser Überlegung liefert das neue Buch von Karl-Wilhelm Weeber mit dem programmatischen Titel "Rom sei Dank! Warum wir alle Cäsars Erben sind".

Der engagierte Altphilologe und Pädagoge beweist uns erneut mit seinem unterhaltsamen Buch, dass Rom nicht Geschichte, sondern Gegenwart ist. Er betont, dass es bei der Beschäftigung mit der römischen Antike nicht bloß um die alten Römer, sondern auch immer um "unser altes Europa" geht. Gemeinsames Gut ist die Sprache Latein, die der Schlüssel zur europäischen Kultur schlechthin ist. Die lateinische Sprache, die uns in Europa verbindet, kann uns im Zeitalter der Globalisierung einen gemeinsamen Rückhalt gegenüber den neuen Kräften in China, Indien oder Brasilien verschaffen. Der Autor beleuchtet, wie sehr römisches Denken und Handeln heute noch auf unsere Mentalität im Alltag bestimmend weiterwirken. Er berichtet vom genialen Wassersystem, von moderner Lebenshilfe des Philosophen Seneca sowie vom Römischen Rechtssystem und der Sensationsgier der Menschen. In fiktionalen Passagen verführt er uns zum Eintauchen in die antike Welt und führt uns vor Augen, wie umfassend und lebendig das römische Erbe ist.

Die heutige Wellness-Kultur sieht er verwurzelt in der römischen "Monumentalisierung der Hygiene". Das Baden in den Thermen galt als Grundvoraussetzung und Inbegriff des Menschseins überhaupt. Mit unserer heutigen Wellness-Euphorie sind wir nun endlich angekommen im römischen Alltag. Was wäre also das heutige Europa ohne die vielfältige Hinterlassenschaft, die wir von Rom mit auf den Weg bekamen?

Weeber sei Dank für dieses nützliche Handbuch, das nicht nur vor der nächsten Italienreise zu lesen ist, sondern ein stetiger Begleiter sein sollte zur Vergewisserung, wo kommen wir her und wo gehen wir hin. Kurz: Quo vadis?

Karl Wilhelm Weeber: "Rom sei Dank! Warum wir alle Caesars Erben sind". Erfolgsausgabe, Eichborn-Verlag, 403 Seiten. Geb. 22,95 Euro

In "Aufgeblättert" stellen im Wechsel Wilfried Weber, Rainer Moritz, (Literaturhaus) und Annemarie Stoltenberg (NDR) Bücher vor.

Entdecken Sie Top-Adressen in Ihrer Umgebung: Wellness in Hamburg