Evergreens aus der goldenen Ära der Wiener Operette

Das Engelsaal-Ensemble bietet zum Jahreswechsel wieder das traditionelle Gala-Konzert

Laeiszhalle. "Dein ist mein ganzes Herz" lautet mit Franz Lehár das Motto des Engelsaal-Ensembles für die traditionelle große Hamburger Operettengala. Der singende und moderierende Impresario Karl-Heinz Wellerdiek eröffnet das Konzert in der Laeiszhalle diesmal mit Franz von Suppés Ouvertüre zur "Schönen Galathée" - schmissig aufgespielt von der Engelsaal-Philharmonie unter dem musikalischen Arrangeur und Dirigenten Herbert Kauschka.

Auf dem Programm stehen die von allen Freunden der leichten Muse heiß ersehnten Evergreens aus der goldenen Ära der Wiener Operette. Hits aus dem "Zigeunerbaron" und der "Fledermaus" von Johann Strauß sind zu hören, wie das Trinklied "Im Feuerstrom der Reben". Aber auch Arien und Liebesduette aus Emmerich Kalmáns "Czárdásfürstin" und "Gräfin Mariza". Nicht zu vergessen Franz Lehár und der das Abendmotto ausgebende Prinz Sou Chong aus "Das Land des Lächelns".

Nach der Pause gibt es ein großes Medley aus dem Musical "My Fair Lady". Und ein bunter Melodien-Strauß aus Ralph Benatzkys Singspiel "Im weißen Rössl" entführt an den Wolfgangsee, wo bekanntlich das Glück vor der Tür steht. Das flotte Potpourri bietet schon einen Vorgeschmack auf die neue Benatzky-Premiere im Herbst des kommenden Jahres.

Die große Hamburger Operettengala Di 28.12., 20.00, Laeiszhalle (U Gänsemarkt), Johannes-Brahms-Platz, Karten von 16,20 bis 56,20 unter der Ticket-Hotline T. 01805-66 36 61 sowie in allen Hamburger-Abendblatt-Ticketshops