Zum Jahresende weht der Geist des Surrealen durch die Galerie