Das guckt Hamburg

120 000 Hamburger verfolgten zu nachtschlafender Zeit die "Supertalent"-Entscheidung

Hamburg. Man kann nicht gerade behaupten, dass die Hamburger große Fans der RTL-Show "Das Supertalent" seien. Die Quoten der Sendung liegen stets unter dem gesamtdeutschen Schnitt. So auch diese Woche: Die Show vom vergangenen Sonnabend landete im Hamburg-Ranking auf Platz neun, die Ausgabe vom letzten Mittwoch schaffte es gar nicht erst in die Top Ten. Bundesweit belegte das "Supertalent" dagegen die Plätze drei (Sonnabend-Show) und sechs (Mittwoch-Ausgabe). Die Entscheidung der Sonnabend-Show wollten sich die Hamburger aber nicht entgehen lassen. Obwohl das Finale in der Nacht zum Sonntag erst um 0.04 Uhr begann, verfolgten es 120 000 Hamburger. Damit verfehlte die "Supertalent"-Entscheidung nur knapp die Hamburger Top Ten. Die Sendung erzielte in Hamburg einen Marktanteil von 36 Prozent, knapp zehn Prozentpunkte mehr als im Rest der Republik.

Wie in den Vorwochen war in Hamburg, wie auch im übrigen Deutschland, der aktuelle "Tatort" wieder die beliebteste Sendung der Woche. 260 000 Zuschauer wollten die Leipziger "Tatort"-Kommissare in "Schön ist anders" sehen. Auf den Plätzen zwei bis vier lagen gleich die Hauptausgaben der "Tagesschau" von Montag, Sonntag und Sonnabend. Auf Platz fünf rangierte die "Hamburg Journal"-Ausgabe vom vergangenen Montag.