Nach dem Morgenjazz versteigert Old Merrytale Bilder von Bruno Lefeldt

Fabrik. Leise und fast unbemerkt ist er im September 83-jährig gestorben, der Hamburger Jazzpianist Bruno Lefeldt. Nur Freunde wussten, dass der besonders dem Modern Jazz zugetane Mann am Klavier auch malte. In den 50er- und 60er-Jahren war das Bruno Lefeldt Trio neben Michael Nauras Band die beste Combo der Stadt. Als mit dieser Musik kein Geld mehr zu verdienen war, stieg Lefeldt bei der Old Merrytale Jazz Band ein.

Die spielt jetzt am Sonntag ihren traditionellen Weihnachtsfrühschoppen in der Fabrik und versteigert anschließend einen ersten Schwung der insgesamt etwa 100 Bilder aus Lefeldts Nachlass zugunsten des Kinderhospizes KinderLeben. Freunde und alte Weggefährten um den Posaunisten Jost Addi Münster haben eine Website eingerichtet, auf der man sich Lefeldts Bilder anschauen kann: www.auktion-bru no-lefeldt.blogspot.com. Die Auktion beginnt um 14.30 Uhr, ab 14 Uhr ist der Eintritt frei. Die Musik vorher lohnt auch früheres Kommen.

Weihnachtsfrühschoppen mit der Old Merrytale Jazzband, So 19.12. 11.00, Fabrik (S Altona), Barnerstraße 36, Vvk. 12,- Ak. 15,-