Lesung

Schriftliche Lebenszeichen für die eigenen Kinder

Harburg. Im Rahmen der Harburger Gedenktage zum Thema "Jüdische Kinder im Exil" lesen Lisa Petersen und Uwe Almstedt heute ab 19.30 Uhr in der Bücherhalle Harburg (Eddelbüttelstraße 47a) Briefe an exilierte Harburger Kinder vor. "Meine liebe, süße Cilly ..." zeigt, wie verzweifelt Margarethe und Walter Horwitz versuchten, die Hoffnung ihrer Kinder Max und Cilly auf ein glückliches Wiedersehen zu erhalten. Der Eintritt zur Lesung ist frei.