Werner Eggert verlässt Tide und wechselt zu Bertelsmann

Hamburg. Tide sucht einen neuen Chef. Werner Eggert, etwas mehr als drei Jahre Geschäftsführer und Chefredakteur des Bürger- und Ausbildungskanals, wechselt zum Jahresanfang zu Bertelsmann. Der 49-Jährige wird Leiter der International Academy of Journalism mit Sitz in Hamburg, in der zweiten Jahreshälfte 2011 sollen die ersten Stipendiaten beginnen. "Ziel der Akademie ist es, Pressefreiheit zu fördern, und das schafft man besonders effektiv durch Aus- und Weiterbildung von Journalisten", sagte Eggert.

In seiner Zeit bei Tide ist es Eggert gelungen, den aus dem Offenen Kanal hervorgegangenen Radio- und Fernsehsender stärker in der Stadt zu verankern. Der Studio-Neubau mit neuester Technik auf dem Mediencampus Finkenau brachte einen Qualitätsschub.

Für die Zukunft von Tide sieht der Journalist, der bereits früher in Entwicklungs- und Schwellenländern ausgebildet hat, Potenzial in der stärkeren Kooperation mit Hamburger Hochschulen bei der Medien-Ausbildung. "Bei Tide können Studierende mal selbst eine Sendung live fahren." Zudem liefere Tide auch solides Handwerkszeug "für Blogger, denn auch die fallen ja nicht vom Himmel". Verständnis für lokales Radio und TV sowie weitere Vernetzung auf dem Mediencampus, das erwartet nun die Findungskommission unter Leitung von Insa Sjurts, Geschäftsführerin Hamburg Media School, von dem Neuen.

( (kaf) )