Hohe Kunst aus der Küche

Auf der Tortenshow präsentieren Hobby-Konditoren ihre süßen Kreationen

An Kalorien denkt bei diesen Kunstwerken aus der Küche wohl niemand! Vier unterschiedlich hohe Kuchen, überzogen mit rosafarbener Glasur. Schwarzer Zuckerguss und dunkle Schokolade verzieren die Seiten, ergänzt mit Tupfern aus Goldzucker. Obenauf thront ein filigraner Aufsatz, gestaltet wie ein Kandelaber aus der guten alten Zeit. Ein Meisterwerk - gesehen auf der ersten deutschen Tortenshow vergangenes Jahr - und Ansporn für Hobby-Bäcker aus ganz Europa, die ihre süßen Spezialitäten am Wochenende im Curio-Haus präsentieren.

Zwei Tage lang werden fantastische Torten ausgestellt. Ambitionierte Konditoren messen sich in sieben Kategorien, von der einstöckigen dekorierten Festtagstorte über die sogenannte Freestyle Torte, die keinerlei innere Stützen haben darf und vor Ort auch angeschnitten wird, bis hin zum Klassiker unter den Kuchen, der Hochzeitstorte mit zwei und mehr Etagen. Damit die ganze Messe als Familienausflug taugt, sind Kinder mit einem eigenen Wettbewerb zum Thema Hafen und Schiffe vertreten. Eine international besetzte Fachjury bewertet und prämiert die Kreationen nach den englischen "Sugar Crafts Standards".

Wer selbst noch nicht mit einer eigenen Torte vertreten ist, entdeckt vielleicht in den Vorträgen neue Anregungen, wie beispielsweise essbare Blumen erstellt werden oder - ganz wichtig - was man für eine gute Basis braucht. Hilfsmittel wie Ausstecher, Spatel, Teigroller, Lebensmittelfarbe und vieles mehr führen die Anbieter auf der Messe vor. Vielleicht bekommt man ja auch das eine oder andere Stück vom Kuchen ab - und vergisst ganz einfach das Kalorienzählen ...

Die Tortenshow 2010 Sa 13.11., 12.00-18.00, So 14.11., 11.00-17.00, So 16.00 Preisverleihung des Wettbewerbs, Curio-Haus (S Dammtor), Rothenbaumchaussee 11, Tageskarte 7,-/Zweitageskarte 10,-; Internet: www.dietortenshow.de