Kunstraum in der Markthalle

Akustische Trips, mal sphärisch zart, mal knüppelhart

Zwei Eperimentalmusiker bieten heute ein ganz besonderes Klangerlebnis

Kunstraum. Experimentalmusiker sind eine ganz besondere Spezies. Hyperaktiv und sendungsbewusst - jedenfalls legt das inzwischen völlig unüberschaubare Oeuvre des kanadischen Gitarristen Aidan Baker, der heute im Kunstraum der Markthalle auftritt, diesen Schluss nahe. Ob solo oder gemeinsam mit seiner Frau Leah Buckareff: Der Mann ist mehrmals im Jahr für ein neues Album gut, auf dem er zumeist sphärische Instrumentals abliefert, die die klangliche Bandbreite der E-Gitarre ausloten. Das klingt manchmal wie der Soundtrack zu einer Natur-Doku und hat dann wieder schweren Doom-Metal-Einschlag.

Auf ähnlichen Pfaden bewegt sich die New Yorker Gitarristin Sarah Lipstate, die auch experimentelle Kurzfilme dreht und zu ihren Einflüssen sowohl die Einstürzenden Neubauten als auch Sonic Youth zählt. Gemeinsam mit dem Ein-Mann-Projekt unFact, heute ebenfalls im Kunstraum zu hören, hat sie gerade "Bleached Valentine" veröffentlicht, ein akustischer Trip, voll zarter Momente und spektakulärer Eruptionen.

Aidan Baker, Noveller, unFact heute, 21.00, Kunstraum in der Markthalle (U Steinstraße), Klosterwall 9-21, Eintritt: 11,-