Konzert

Solokarriere statt Drogenkriminalitätsopfer

Uebel & Gefährlich. Dass Carl Barât seinerzeit so genervt von Pete Doherty war, dass er lieber ausstieg, statt sich weiter vom The-Libertines-Kompagnon beklauen zu lassen, verwundert nicht. Seine Rückkehr schon eher. Wobei die Endgültigkeit des Comebacks wohl bezweifelt werden darf. Denn Barât hat nicht nur zusammen mit weiteren Doherty-Entnervten eine neue Band gegründet, sondern auch ein recht erfolgreiches Soloprojekt, mit dem er heute im Uebel & Gefährlich (Feldstraße 66) gastiert. Die Karten kosten 19 Euro an der Abendkasse.