Zieht den Bayern die Baggy Pants aus!

Docks. Es gibt bestimmt so einige Fernsehzuschauer der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika (und vorangegangener Turniere), denen die Bayern-Rapper Blumentopf aus München auf den Geist gingen. Für die ARD erstellten sie aktuell zu den Spieltagen "Raportagen", kurze, prägnante Zusammenfassungen in Hip-Hop-Form. Allerdings zeigte das auch, wie schnell Cajus Heinzmann, Bernhard Wunderlich, Roger Manglus, Florian Schuster und Sebastian Weiss Reime schweißen können. Freestyle-Einlagen auf der Bühne? Auch kein Problem.

Zudem gehört Blumentopf zu den raren Rap-Banden, die nicht auf dicke Hose (Baggy Pants) machen, denen Sprachwitz vor Provokation geht und die gern über den Tellerrand schauen, zum Beispiel bei einer Tour mit dem Goethe-Institut durch den Nahen Osten. Seit Gründung in den deutschen Hip-Hop-Pioniertagen 1992 hat Blumentopf fünf Top-20-Alben - aktuell: "Wir" - veröffentlicht, und kürzlich erreichte der Fünfer beim Bundesvision Song Contest 2010 den vierten Platz: "SoLaLa". Tatsächlich war das einer der besten Songs an jenem Abend. Und live ist Blumentopf gute Unterhaltung, alles andere als "SoLaLa".

Blumentopf, Dexter & Maniac: Di 26.10., 20.00, Docks (U St. Pauli), Spielbudenplatz 19, Eintritt 26,-; www.blumentopf.com