Tausende demonstrieren für Verbleib von "Hobbit"-Dreh

Wellington. Neuseelands Städte wirkten am Montag, als würde in ihnen die Schlacht um Mittelerde geschlagen: Tausende oftmals als Hobbits, Orks oder Gandalfs verkleidete Menschen demonstrierten für einen Verbleib der "Hobbit"-Verfilmung in ihrem Land. Im Streit um einen Rahmenvertrag für die Schauspieler hatten die neuseeländischen Gewerkschaften im September zum Boykott der "Hobbit"-Verfilmung aufgerufen. An den "Save the Hobbit"-Kundgebungen beteiligten sich auch mehrere Schauspieler und weitere Filmschaffende.