Kammerspiel

Hommage für den Chansonnier Jacques Brel

Zentrale. "Ne Me Quitte Pas" und kein Ende: Die Hommage "P(o)ur Brel" für den belgischen Chansonnier Jacques Brel geht von heute (22 Uhr) an in die dritte Spielzeit in der Thalia-Zentrale (Alstertor 1). Sänger Merlin und Pianist Kerstin Kenan verwandeln von Brels Bühnenchansons unterbrochene Monologe - gesprochen von Alexander Simon - in ein konzertantes Kammerspiel. Weitere Vorstellungen gibt es am 19. Oktober sowie am 15. und 16. November (jeweils 22 Uhr). Die Karten kosten 18 Euro, T. 32 81 44 44.