Bücher

Hamburger Bestseller

Diese Liste der dort meistverkauften Romane der vergangenen Woche wurde von der Buchhandlung Heymann für das Abendblatt erstellt.

1. Freiheit; Jonathan Franzen; Rowohlt Verlag, 763 S., 24,95 Euro

2. Endlich; Ildikó von Kürthy; Wunderlich Verlag, 256 S., 17,95 Euro

3. Die Enden der Welt; Roger Willemsen; Fischer Verlag; 544 S., 22,95 Euro

4. Schuld; Ferdinand von Schirach; Piper Verlag, 208 S., 17,95 Euro

5. Hummeldumm; Tommy Jaud; Scherz Verlag, 320 S., 13,95 Euro

6. Marionetten; John le Carré; Fischer Verlag, 388 S., 9,95 Euro

7. Das Gesetz; John Grisham; Heyne Verlag, 384 S., 19,99 Euro

8. Sommerlügen; Bernhard Schlink. Kein Wort zu viel, keines zu wenig: Schlinks Erzählungen um Lebenslügen, Liebeshoffnungen und Alterseinsichten sind von klarer Sprachschönheit. Wer die Geschichten liest, tut dies mit wachsender Erkenntnis über Illusion und Wahrheit im Leben. Diogenes Verlag, 288 S., 19,90 Euro

9. Verbrechen; Ferdinand von Schirach; Piper Verlag, 250 S., 16,95 Euro

10. Wa s davor geschah; Martin Mosebach. Es gibt Fragen, die sollten Verliebte einander nicht stellen oder einfach nicht beantworten. Wer's dennoch tut, gerät in den Strudel von Eifersucht, Verlangen und Unwahrheiten - den Leser freut's. Hanser Verlag, 336 S., 21,90 Euro