Etwas für Romanciers

Jonathan Franzens Erfolgsroman "Freiheit" ist auch eine Hommage für Indie-Musik, und deshalb verwundert es nicht, dass Jeff Tweedy und Wilco ihren Auftritt haben. Die Rock-'n'-Roll-Figur Richard Katz gibt im Buch mit ihrer Alternative-Country-Band die Vorband für die Americana-Kapelle.

Im wirklichen Leben war nicht alles witzig für die Band. Das letzte Album, "Wilco", erschien 2009; ein Kritikererfolg, der vom Tod des Ex-Mitglieds Jay Bennett überschattet wurde.

Wilco So 26.9., 20.00, Laeiszhalle (U Gänsemarkt), Johannes-Brahms-Platz, Karten ab 18,60 im Vvk.; www.wilcoworld.net