Spuren des Terrors

Doku I In Guatemala wurden in den 90er-Jahren Hunderttausende Menschen von Polizei und Armee verschleppt und ermordet, doch die Taten blieben ungesühnt, weil konkrete Beweise zurückgehalten wurden und unauffindbar blieben. Bis 2005 nach einer gewaltigen Explosion in Guatemala- Stadt das Archiv der Nationalpolizei freigelegt wird. Regisseur Uli Stelzer durfte in diesem Archiv drehen und macht in seiner Dokumentation "La Isla - Archive einer Tragödie" das Grauen des Staatsterrors lebendig.

La Isla - Archive einer Tragödie Deutschland/ Guatemala 2009, 85 Minuten, ab 16 Jahren, R: Uli Stelzer, täglich im 3001 (OmU)