Supertramp träumt weiter

Als Supertramp 1977 in der Musikhalle spielte, war das Überalbum "Breakfast In America" (1979) noch Zukunftsmusik. Trotzdem hatte sich das 1969 gegründete Ensemble um Roger Hodgson und Rick Davies längst Megastar-Status erspielt. "Dreamer" und viele weitere Hits machten den typischen, vom Wurlitzer-Piano geprägten Sound unverwechselbar. Dass das bis heute so geblieben ist, will Supertramp nach acht Jahren Pause - und ohne Hodgson - jetzt in Hamburg beweisen.

Supertramp So 26.9., 20.00, O2 World (S Stellingen + Bus 380), Sylvesterallee 10, Karten ab 57,60 im Vorverkauf; www.supertramp.com