Offen gesagt

Viva Las Vegas, oder was?

Ein Wunsch von Tino Lange

Xavier Naidoo ist ein Künstler, der für jeden Mitmenschen zwei offene Arme hat. So hat es der Soul-Pop-Barde geschafft, mit den Söhnen Mannheims die unterschiedlichsten musikalischen Persönlichkeiten erfolgreich zu vereinen. Im Januar wird er bei "Wir beaten mehr" in der O2 World einen weiteren Haufen schillernder Musiker und Rapper auf die Bühne bitten, von Soul-Styler Jan Delay bis zu Proll-Rapper Sido.

Jetzt hat Naidoo noch ein Projekt bekannt gegeben: Am 30. Januar besucht er mit der Show "Alive and Swingin'" das CCH und will dem legendären Rat Pack Tribut zollen - sprich Frank Sinatra, Dean Martin, Sammy Davis Jr. und Joey Bishop. In den 60ern war diese Bande, saufend, swingend, Zoten reißend und Kette rauchend, das berüchtigtste Ensemble im Sands Hotel von Las Vegas.

Nun will Naidoo im rauchfreien, tantigen CCH diesen Geist wieder einfangen - erneut mit Michael Mittermeier, Sasha und Ex-Reamonn-Frontmann Rea Garvey. Denn bereits 2005 trat dieses ... ungewöhnliche Ensemble mit "Alive and Swingin'" in einer ProSieben-Galashow auf. Mit Bigband, Smoking und allem, was dazugehört. Und nahezu zeitgleich mit der Veröffentlichung von "Gigolo", einem Swing-Album von Schlagersänger Patrick Lindner.

Wenn wir einen Wunsch freihätten, wäre das ein Tribut in Showform von Xavier, Michael, Sasha, Rea und Patrick ... an Village People. YMCA!